Qualitätspolitik

Das oberste Ziel der GuD-Gruppe ist die Zufriedenheit des Auftraggebers. Unser Anspruch ist es, unseren Auftraggebern jederzeit eine fachtechnisch hochwertige und ökonomisch ausbalancierte Leistung zu liefern. Jeder Mitarbeiter trägt seinen Anteil dazu bei.

Zur Erfüllung dieses Anspruches stellt die Geschäftsführung die hierzu erforderlichen Mittel bereit. Diese werden im Qualitätsmanagement-Handbuch beschrieben. Die Mitarbeiter sind mit sämtlichen sie betreffenden Qualitätsdokumentationen vertraut. Zudem verpflichten sie sich zur Umsetzung und Aufrechterhaltung der Vorgaben des Management-Systems.
Die Geschäftsführung ist für die Sicherstellung der durchgängigen Funktionsfähigkeit des Management-Systems verantwortlich.
Die Struktur der Management-Organisation ist im gültigen Organigramm dargestellt.

QM - Handbuch

Die Büros der GuD Gruppe in Berlin Und Leipzig führen ein Qualitätsmanagement-System (QM-System) gemäß DIN EN ISO 9001 : 2008, welches im Qualitätsmanagement-Handbuch (QM-Handbuch) ausführlich beschrieben ist.

Das QM-Handbuch beschreibt das übergeordnete QM-System der GuD-Gruppe.

Auf der Grundlage des QM-Handbuchs hat die  GuD Geotechnik und Dynamik Consult GmbH auch eine Spezifizierung der Vorgaben für das Bodenmechanik-Labor eingeführt.
Diese Spezifizierung gilt für den Bereich

  • Probenahme (Boden, Bodenluft, Wasser, Abfall)
  • Bodenmechanische Labor- und Feldversuche

und erfüllt die Anforderungen der

DIN EN ISO/IEC 17025

„Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien“
Im QM-Handbuch sind sämtliche Instrumente und Maßnahmen beschrieben, die die Qualität der Arbeit des Laboratoriums von GuD auf der Grundlage der Norm DIN EN ISO/IEC 17025 sicherstellt.

SCC** Zertifikat

Die GuD Geotechnik und Dynamik Consult GmbH hat ein SGU- Management eingeführt. Zertifizierungsbereich: Ingenieurleistungen im Bauingenieurwesen und in der Geotechnik
Es stimmt mit dem Standard SCC**, uneingeschränktes Zertifikat, überein und entspricht dem normativen Regelwerk "Sicherheits Certificat Contraktoren" Version 2011.
SCC (Safety Certificate Contractors) – Arbeitsschutzmanagementsystem ist ein Regelwerk für ein zertifizierbares Managementsystem, welches ursprünglich von der Petrochemie für ihre Subunternehmer eingeführt wurde. Diese Regeln vereinen die Belange, die an die Arbeitssicherheit, den Gesundheits- und Umweltschutz (SGU) in Unternehmen gestellt werden.

Lenkung der Dokumente

GuD unterhält ein Verfahren, wonach alle für die Sicherung der Qualität relevanten Dokumente gelenkt werden.Zu diesen Dokumenten gehören beispielsweise Handbücher, Standardanweisungen, Vorschriften, Normen sowie andere normative Dokumente, Prüfverfahren, Software, Anleitungen, etc.

Die Lenkung dieser Qualitätsdokumente (Papierausdrucke, EDV-gestützte Unterlagen) regelt sich anhand der Vorgaben des sogenannten „Dokumentenwegweisers“. Hierin finden sich Vorgaben hinsichtlich Erstellung, Prüfung, Freigabe, Kennzeichnung, Verteilung, Änderung, Zurückziehung und Überprüfung einschließlich der jeweiligen Verantwortlichenregelung. Überholte Dokumente werden vom Verantwortlichen entfernt oder eindeutig als überholt gekennzeichnet, um einen unbeabsichtigten Gebrauch auszuschließen. Änderungen an von GuD erstellten Dokumenten (wie z.B. Formblätter, Standardanweisungen, etc.) werden auf geeignete Weise kenntlich gemacht.

Interne Audits

Die Abläufe innerhalb des Laboratoriums werden regelmäßig – im Allgemeinen einmal pro Jahr – auditiert. Das interne Audit wird anhand eines Auditplanes in Verantwortung des QMB vorgenommen. Der Auditplan wird jeweils zu Beginn eines Jahres für das jeweilige Jahr erstellt und an alle Mitarbeiter verteilt.

Sofern im Zuge der internen Audits Zweifel an der Wirksamkeit der Abläufe oder an der Richtigkeit oder Gültigkeit der Prüfergebnisse aufkommen, sind ggf. entsprechende Korrekturmaßnahmen zu vereinbaren.

Festgestellte Abweichungen können u. U. auch eine Kundeninformation nach sich ziehen.Der QMB erstellt einen Auditbericht, in dem der auditierte Bereich, die Feststellungen des Audits sowie sich daraus ergebende Korrekturmaßnahmen aufgezeichnet werden.
Die Umsetzung sowie die Wirksamkeit der ergriffenen Korrekturmaßnahmen werden im Zuge der darauffolgenden Audittätigkeiten verifiziert und ebenfalls aufgezeichnet.

Managementbewertungen

Einmal pro Jahr wird das Managementsystem von GuD einer allgemeinen Bewertung unterzogen. Diese Managementbewertung wird vom QMB vorgenommen. Ziel dieser Bewertung ist die Sicherstellung der dauerhaften Eignung und Wirksamkeit des Managementsystems. Es dient der Erkennung und Einführung aller notwendigen Verbesserungen.

Die Bewertung beinhaltet u. a. die folgenden Punkte:

  • Eignung der grundsätzlichen Regelungen und Verfahren
  • Berichte von leitendem und ausführendem Personal
  • Ergebnisse der jüngsten internen Audits
  • Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen
  • Begutachtung durch externen Stellen
  • Ergebnisse von Vergleichen zwischen Laboratorien oder von Eignungsprüfungen
  • Änderungen im Umfang und in der Art der Arbeiten
  • Informationsrückfluss von Kunden
  • BeschwerdenVerbesserungsvorschläge
  • Andere sachbezogene Faktoren wie Maßnahmen zur Qualitätslenkung, Ressourcen und Schulung des Personals

Feststellungen von Managementbewertungen und die sich daraus ergebenen Maßnahmen werden aufgezeichnet und innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens durchgeführt.

Deutsche Akkreditierungsstelle
DIN EN ISO 9001 : 2008
SCC** Zertifikat
IQNET - ISO 9001 : 2008
DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle