Wehrhahnlinie
Düsseldorf

Bauherr / Auftraggeber:

  • Landeshauptstadt Düsseldorf
    Amt für Verkehrsmanagement

Projektzeitraum:

  • 2010

Projektbeschreibung:
  • Die Landeshauptstadt Düsseldorf realisiert seit 2007 das Projekt Wehrhahnlinie. Mit dem Bau einer 3,4 km langen unterirdischen Stadtbahntrasse wird dabei der öffentliche Nahverkehr in den Rheinmetropolen deutlich ausgebaut.
    Neben der Tunnelstrecke, die mit einer TBM aufgefahren wird, werden die 7 Bahnhöfe des Bauloses im Schutze von Tertiärbaugruben in Schlitzwand-Deckel-Bauweise hergestellt.
  • Im Februar 2010 wurde auf dem Projekt Nord-Südbahn Stadtbahn Köln festgestellt, dass die elektronischen Daten der Vermessungsprotokolle des offenen Schlitzes mehrfach verwendet wurden.
    Da auf den Schlitzwandbaustellen des Bauloses 1 der Wehrhahnlinie eine derartige Wiederverwendung  ausgeschlossen werden sollte, wurde GuD Consult durch die Landeshauptstadt Düsseldorf beauftragt, die Schlitzwandprotokolle der bisher hergestellten Schlitzwände auf Mehrfachverwendung der Vermessungsdaten hin zu überprüfen.
Leistungsumfang:
  • Überprüfung und Vergleich von 413 Vermessungsprotokollen zur Schlitzwandherstellung.
  • Übertragung der Daten aus den Messprotokollen per Hand in eine GuD-spezifische Datenbank.
  • Abgleich der Daten mit einem „screening-Suchlauf“ in der Datenbank, Überprüfung nach vorgegebenen  Kriterien. Anhand dieser Kriterien wurden auffällige Messprotokolle verschiedenen Gruppen zugeordnet.
  • Klassifikation der Gruppen nach der Wahrscheinlichkeit der Datenübernahme.