Tiefgarage Bebelplatz
Berlin

Bauherr / Auftraggeber:

  • Wöhr & Bauer GmbH, Bauen und Parken, München

Projektbeschreibung:
  • Neubau einer 2-geschossigen Tiefgarage mit einer Fläche von ca. 7.000 m² im Berliner Stadtzentrum
  • Herstellung einer Trogbaugrube im Grundwasser Historische Bebauung in unmittelbarer Nachbarschaft der Baustelle:
    Gebäude der Staatsoper zu Berlin
    Gebäude der Juristischen Fakultät der Humboldt - Universität (”Komode”)
    Hedwigs - Kathedrale
  • Seitliche Baugrubenumschließung durch eine überschnittene Bohrpfahlwand und Stahlspundwände
  • Einbau der Spundbohlen in MIP-Wänden (MIP = Mixed In Place) mittels Vibrationsrammtechnik
Leistungsumfang:
  • Installation mehrerer automatischer Messanlagen zur Überwachung der Schwingungsbelastungen der umliegenden Bauwerke (Staatsoper, Juristische Fakultät, Hedwigs - Kathedrale) aus den Vibrationsrammarbeiten
  • Sofortige Signalisierung zu hoher Schwingungspegel an das bauausführende Personal und die örtliche Bauleitung mittels Signallampen und -hörner, gleichzeitig Speicherung von Messdaten an allen Messpunkten
  • Datenkontrolle und -auslesung per Fernübertragung (Telefonleitung) mehrmals täglich
  • Manuell steuerbare Schwingungsmessungen im Bedarfsfall, z.B. bei Erreichen von Minimalabständen zwischen Rammstelle und Bauwerk
  • Dokumentation der Messwertregistrierungen zur Beweissicherung
  • Gutachterliche Beurteilung der Messergebnisse inklusive fachkundiger Beratung der Bauleitung hinsichtlich der Erschütterungsminderung