Spree-Oder-Wasserstraße
Berlin

Bauherr / Auftraggeber:

  • Wasserstraßen-Neubauamt Berlin/
    grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH & Co. KG

Projektzeitraum:

  • 2010 bis 2015

Projektbeschreibung:
  • Im Ergebnis von Bauwerksprüfungen innerstädtischer  Bereich  der Spree-Oder-Wasserstraße wurden bis 2009 in Berlin durch das Wasser- und Schifffahrtsamt 7 Uferabschnitte identifiziert welche der Schadensklasse 4 zuzuordnen sind.
  • Auf Grund der Zuordnung zu Schadenklasse 4 besitzen diese Abschnitte höchste Priorität in der Instandsetzung.
  • In diesem Zusammenhang wurde es erforderlich detaillierte Planungen bezüglich der Instandsetzung durchzuführen und Auszuschreiben.
  • Die überwiegend vorhandenen Schwergewichtswände auf Holzpfahlgründungen bedurften einer detaillierten statischen Untersuchung.
  • Statische Unterlagen fanden sich im Gegensatz zu den vereinzelt vorhanden Bestandszeichnungen der Uferwänden nicht.
  • Erschwerend kommt hinzu, dass im Bereich der zukünftigen Maßnahmen Schiffsanleger, Düker u. a. querende Medienleitungen zu berücksichtigen sind.

Leistungsumfang:
  • Leistungen der Bodenmechanik, Erd- und Grundbau
  • SOW 5, SOW 9E und SOW 10E: Lph. 1 und Lph. 2 (Objekt- und Tragwerksplanung)
  • SOW 5 (Sofortsicherung) und SOW 6: Lph. 3, 4, 6 (Objektplanung)