RAW Tempelhof
Berlin

Bauherr / Auftraggeber:

  • DB Netz AG
  • Regionalbereich Ost

Projektbeschreibung:
  • Verunreinigung von Boden, Bodenluft und Grundwasser auf dem Grundstück des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) Tempelhof, Teilfläche Ölgasanstalt
  • Schadenseintrag von gaswerkstypischen Schadstoffen (PAK und BTEX) von 1895 bis zur Außerbetriebnahme 1925; seit 1925 Brachfläche
  • Bodenbelastungen am Teerscheidebecken, am Gasometer und an der Teergrube bis in mindestens 13 m Tiefe
  • Grundwasserbelastungen des wassergesättigten Bodens bis auf den Grundwasserstauer in ca. 40 m Tiefe
  • Machbarkeitsstudie / Sanierungsuntersuchung als behördliche Auflage
Leistungsumfang:
  • Sanierungsvorbereitung Stufe II b
  • Detaillierte Grundlagenermittlung
  • Auswertung der Ergebnisse verschiedener Grundwassermonitoringkampagnen und Vorberichte (OU / DU) unter Berücksichtigung der Ergebnisse zu weiteren randlichen Schäden (BTEX, LCKW)
  • Ausführliche Darstellung und Bewertung von Sanierungsvarianten im Sinne von Entwurfsplanungen für alle Varianten
  • Kostenermittlung der Varianten mit Kosten-Nutzen-Analyse und Kosten-Wirksamkeitsanalyse
  • Planung der Sanierungsuntersuchung für die Vorzugsvariante: Sanierung mittels Enhanced Natural Attenuation (ENA)
  • Konzeption, Begleitung, Dokumentation und Bewertung der mikrobiologischen Voruntersuchungen
  • Weiterführung und Abschluss der Machbarkeitsstudie