Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
Berlin

Bauherr / Auftraggeber:

  • DSK Deutsche Stadtentwicklungs- und Grundstücksgesellschaft

Projektbeschreibung:
  • Vollständiger Rückbau der 7-geschossigen Plattenbauten an der Luisenstraße (Hochbau und Gründungsplatte)
  • Anschließende Verfüll- und Verdichtungsarbeiten der entstandenen Grube
  • Permanente Erschütterungsüberwachung während der Baumaßnahme am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (MEL-Haus) sowie am Versorgungstunnel
Leistungsumfang:
  • Installation von zwei automatischen Messanlagen (MEL-Haus und Tunnel) zur unterbrechungsfreien Überwachung der Erschütterungsbelastungen aus dem Abriss der Wohnblöcke an der Luisenstraße
  • Permanente Aufzeichnung von Effektivwerten der Schwinggeschwindigkeit als Maß für den Schwingungspegel; Festlegung von Schwellwerten, die ausreichend unter den entsprechenden Normangaben für zulässige Erschütterungen liegen
  • Bei Überschreitungen der Schwellwerte digitale Speicherung der Erschütterungsereignisse und Information der Bauleitung telefonisch bzw. per e-mail
  • Einwahlmöglichkeit per Modem zur Übertragung von Messdaten und zur Funktionskontrolle
  • Gutachterliche Beurteilung der Messergebnisse inklusive fachkundiger Beratung der Bauleitung hinsichtlich der Erschütterungsminderung; wöchentliche Berichterstattung