Hude-Nordenham, Bahnstrecke
Niedersachsen

Bauherr / Auftraggeber:

  • DB-Netz AG Niederlassung Nord
  • Korridormanagement Elbe-Weser-Leine

Projektbeschreibung:
  • 43,935 km Ausbaustrecke vom Bhf. Hude (km 0 - 0,335) bis Bhf. Nordenham (km 43,600)
  • Streckenverlauf überwiegend auf holozänen Weichschichten (Kleiablagerungen)
  • Wiederherstellung der Verkehrsgeschwindigkeit auf 60 - 120 km/h
  • geplante Baugrundertüchtigung mittels Kalk-Zement-Säulen (Ø 60 cm)
  • in Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt und der TU Berlin
Leistungsumfang:
  • Messung der Baugrundbeschleunigung in den Tiefen 1, 3 und 6 m in 3-Richtungen - Vergleich der verschiedenen Sanierungsmaßnahmen
  • Bestimmung der bodendynamischen Parameter: Schubmodul und Dämpfung im Labor mit dem Resonant-Column-Gerät
  • Prognoseberechnung mit der Methode der FEM (räumliches System mit infiniten Randelementen) bei variablen Zuggeschwindigkeiten - Vergleich der verschiedenen Sanierungsmaßnahmen
  • Prognose der langzeitdynamischen Setzungen der anstehenden teilweise verbesserten Klei- und Torf-Böden