Hafen Constanza-Süd
Rumänien

Bauherr / Auftraggeber:

  • PENTA-OCEAN CONSTRUCTION COMPANY, Tokyo

Projektbeschreibung:
  • Pier II-S für den neuen Container Terminal im Schwarzmeer-Hafen Constanza-Süd (Rumänien)
  • Errichtung auf einem Untergrund aus Auffüllböden
  • Gründung aller Bauwerke, darunter mehrere Gebäude und zwei Kranbahnen mit je 600 m Länge, auf Ortbeton-Bohrpfählen
  • 654 voll verrohrte Bohrpfähle, Tiefen bis 36 m, Durchmesser 620 mm und 1000 mm, insgesamt 16200 lfm Pfähle
Leistungsumfang:
  • Pfahl-Integritätsprüfung mit dem Low-Strain-Verfahren (IT-Test)
  • Kontrolle der Pfahllängen, Prüfung auf Fehlstellen im Beton
  • Bestätigung der inneren Tragfähigkeit durch das zerstörungsfreie Prüfverfahren
  • erschwerte Bedingungen durch wechselnde Baugrundschichtung (Kalksteinschichten in unterschiedlichen Höhen im Lehm)
  • Auswertung der Messungen und Ergebnismitteilung vor Ort
  • Erstellen eines Prüfberichtes