Großdeponie Vorketzin
Brandenburg

Bauherr / Auftraggeber:

  • Märkische Entsorgungsanlagen Betriebsgesellschaft mbH (MEAB)
    Tschudistraße
    14476 Neu Fahrland

Architekt / Planer:

  • Landesumweltamt Brandenburg (LUA)

Projektzeitraum:

  • 1999 bis 2004

Projektbeschreibung: Die Märkische Entsorgungsanlagen Betriebsgesellschaft mbH (MEAB) betreibt die Großdeponie Vorketzin, die im umwelttechnisch sensiblen Bereich des Havelbruches liegt. Die ca. 75 ha große Ablagerungsfläche ist nicht basisgedichtet. Als Voraussetzung für den Weiterbetrieb der Deponie fordert das Landesumweltamt Brandenburg (LUA) die Umschließung der Deponie mit einer 3,7 km langen Dichtwand. Zur Ausführung kommt eine Kammerdichtwand in Verbindung mit hydraulischen Bewirtschaftungs- maßnahmen. Nach Fertigstellung wird die Gesamtanlage in einer zweijährigen Probebetriebsphase getestet und optimiert.
Leistungsumfang:
  • Prüfung der Genehmigungsplanung für die Deponieumschließung und der nachlaufenden Probephase für die hydraulische Steuerung
  • Eignungsfeststellung des Dichtwandmaterials für den deponiespezifischen Anforderungskatalog
  • Fremdüberwachung der Dichtwandumschließungsarbeiten für die Kammerdichtwände
  • Fortschreibung des Qualitätssicherungsplanes
  • Fremdprüfung der Suspensionsrheologie