Erschütterungsschutz - Potsdamer Platz
Berlin

Bauherr / Auftraggeber:

Investorengemeinschaft aus den Mitgliedern:

  • Bellevue AG, Deutsches Reisebüro GmbH
  • New Canadian Embassy
  • IMMAGO AG
  • Karg'sche Familienstiftung

Projektbeschreibung: Schutz der nachgenannten Bauvorhaben vor Erschütterungseintrag aus dem S-Bahnverkehr im Tunnel unter der Ebertstraße:
  • Delbrück-Turm am Potsdamer Platz
  • DER-Gebäude am Potsdamer Platz
  • Gebäude der Kanadischen Botschaft
  • Marriott-Hotel im Beisheim Center (Block C2)
  • Bürogebäude im Beisheim-Center (Block C1)
  • Wohn- und Bürogebäude Lennéstraße 1
Leistungsumfang:
  • Messungen der Erschütterungen aus dem unterirdischen S-Bahn-verkehr bereits vor Baubeginn, im Rahmen der Baugrunderkundung
  • Prognose und gutachterliche Einschätzung der in den Gebäuden zu erwartenden Schwingstärken und Sekundärluftschallpegel
  • Vorschlag einer effektiven und ökonomischen Maßnahme zur Minderung der störenden Schwingungsimmissionen (Einbau von Unterschottermatten in die S-Bahngleise)
  • Initiative zur Bildung einer Investorengemeinschaft der verschiedenen Bauherren für die Dämmung der Verkehrserschütterungen
  • Beratung und fachtechnische Beaufsichtigung beim Einbau der Unterschottermatten auf der 4-gleisigen Tunnelstrecke (insgesamt ca. 1 km Gleislänge mit 9 Weichen bzw. Kreuzungen)
  • Erschütterungsmessungen vor und nach dem Einbau der Unterschottermatten zur Kontrolle der Dämmwirkung
  • umfassende gutachterliche Begleitung der Bauvorhaben hinsichtlich des Schutzes vor störenden Schwingungs- und Sekundärluftschall-Immissionen, vom Planungsbeginn bis zur Fertigstellung der Bauten