City-Tunnel - Vorlaufmaßnahme
Leipzig

Bauherr / Auftraggeber:

  • Dacharge Markt Leipzig, bestehend aus den Firmen DYWIDAG GmbH, Alpine Bau GmbH und Trevi S. p. A

Projektbeschreibung:
  • Der geplante City-Tunnel Leipzig soll die beiden historisch gewachsenen Kopfbahnhöfe Leipzig-Hauptbahnhof und Bayerischer Bahnhof verbinden.
  • Dafür werden zwei Tunnelröhren mit einem Durchmesser von ca. 9 m im Schildvortrieb aufgefahren.
  • Die Tunnelfahrt beginnt am Hauptbahnhof und mündet in die Haltestelle am Markt.
  • Die Haltestelle am Markt ist eine offene Baugrube, in die die Tunnelbohrmaschine über den Dichtblock Süd einfährt.
  • Die Tunnelbohrmaschine wird in der Baugrube umgesetzt und fährt über den Dichtblock Nord Richtung Wilhelm-Leuschner Platz aus.
  • In der Baumaßnahme “Vorlaufmaßnahme am Markt” wurde der Dichtblock an der südlichen Einfahrt zur Baugrube am Markt hergestellt.
Leistungsumfang:
  • Erstellung Qualitätssicherungsplan
  • Konzeptentwurf der Probensäulenherstellung
  • Vermessung und Auswertung der Probesäulen
  • Bauüberwachung der Düsenstrahlarbeiten
  • Monitoring der zu unterfangenden Gebäude
  • Projektbegleitende Baugrundansprache
  • Nachtragsmanagement
  • Gerätetechnische Anpassung der Düsenstrahlbohranlage an die projektspezifischen Randbedingungen